5. Kammerkonzert

09. April 2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Stralsund
Um der Schönheit willen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Max Reger, Albert Roussel und Ludwig van Beethoven
5. Kammerkonzert

In unterschiedlichen Formationen präsentieren vier Musiker des Philharmonischen Orchesters Vorpommern fünf Werke aus drei Jahrhunderten.
Egal ob zum Streicherduo oder Streichertrio – in allen Kompositionen gesellt sich die Flöte als drittes bzw. viertes Instrument hinzu und rundet die delikate Kammerbesetzung ab. Umrahmt von zwei Flötenquartetten Mozarts, die im Mannheimer Winter 1777 entstanden sind, erklingen drei Werke, die in folgendem Zusammenhang stehen: So wie Beethovens Serenade op. 25 von 1801 über 100 Jahre später Max Reger zu seiner eigenen Serenade inspirierte, so lieferte Regers Komposition ihrerseits Anregungen für eine neuartige Kammermusik der französischen Moderne, namentlich der Werke Albert Roussels.

Wolfgang Amadeus Mozart:
Quartett in G-Dur, KV 285a, für Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Max Reger:
Serenade G-Dur op. 141a für Flöte, Violine und Viola

Albert Roussel:
Trio op. 40 für Flöte, Viola und Violoncello

Ludwig van Beethoven:
Serenade op. 25 für Flöte, Violine und Viola

Wolfgang Amadeus Mozart:
Quartett in D-Dur, KV 285, für Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Veranstalter: Theater Vorpommern

Routenplaner

Startadresse