Die Frau in den Dünen

14. Oktober 2018 | 20:00 Uhr | Rubenowsaal | Greifswald
Von Kobo Abe in einer neuen Bühnenfassung von Kai Grehn
Die Frau in den Dünen

Ein Lehrer besucht eine Dünenlandschaft am Meer, um seiner Leidenschaft nachzugehen. Er sammelt Insekten. Immer menschenleerer wird die Gegend, abgeschieden, ein Universum aus Sand. In einer Senke, eher ein tiefes Loch im Sand, nicht weit von der Küste, entdeckt er ein Haus. Da es spät geworden ist, lässt er sich von den Einheimischen überreden, die Nacht in diesem Haus zu verbringen, das eine einsame Frau bewohnt. An Strickleitern lassen sie ihn hinunter in die Grube. Die Primitivität der Lebensweise stößt ihn ab. Nur eine Nacht! Doch es kommt anders.

Kobo Abe schrieb diesen Roman bereits in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Er thematisiert eine Gesellschaft der zwei Geschwindigkeiten. Während sich in den Städten die Lebensweisen radikal modernisieren, scheint auf dem Land das Leben seit Generationen unverändert. Und so treffen mit dem Lehrer aus der Stadt und der Frau in den Dünen zwei Welten aufeinander, die unvereinbarer kaum sein könnten...

Eine großartige Geschichte über Vertrauen, Verantwortung, das tiefe Gefühl der Heimatverbundenheit und eine intelligente Variation auf Camus Satz, dass man sich Sisyphus als glücklichen Menschen vorstellen müsse.

Foto: copyright Vincent Leifer

Veranstalter: Theater Vorpommern

Routenplaner

Startadresse