Rausch der Melodie - Es klingen die Gefühle von der Seele

28. März 2020 | 19:30 Uhr | Theater Vorpommern | Putbus
Solistenkonzert mit Melodien von G.Puccini, G.Verdi, G.Rossini, A.Mozart, F.Lehar, F.von Flotow u.a.
Rausch der Melodie - Es klingen die Gefühle von der Seele

Die finnische Mezzosopranistin Pihla Terttunen studierte Operngesang in Helsinki und Stockholm bevor 2017 Mitglied beim Thüringer Opernstudio wurde. Bereits während ihres Studiu8ms war sie in Partien wie Sesto in Mozarts „La Clemenza di Tito“, Olga in P. Tschaikowkijs „Eugen Onegin“, Charoltte in George Massenets „Werther“, sowie in Francis Poulencs Monooper „La voix humaine“ zu erleben.

Während ihrer Zeit in Thüringen sang sie die 3. Dame in Mozarts „Zauberflöte“, Marcellina in „die Hochzeit des Figaro“, die 2. Hexe in Henry Purcells „Dido und Aeneas“ am Weimarer Nationaltheater und die Giovanna aus Giuseppe Verdis „Rigoletto“ am Theater in Gera. 2017 debütierte sie in der Titelrolle von Gioachino Rossinis „Cenerentola“ am Theater Rudolstadt.

Auch im Konzertfach ist Pihla Terttunen sehr gefragt. 2016 gewann sie den 2. Preis beim Grande-Voci-Wettbewerb in Salzburg.

Seit der Spielzeit 2018/19 ist Pihla Terttunen festes Ensemblemitglied am Theater Vorpommern.

 

Karo Khachatryan – Tenor

geb. 23.11.1986  in Agel, Region Nairi, Armenien,                                                          

1993 – 2003  Allgemeinbildende Mittelschule, Agel

2004 – 2010  Gesangsstudium, Konservatorium “Komitas“, Jerewan – Diplom

2010 – 2012  Militärdienst

Ab 10/ 2012 – 3/ 2016 Gesangsstudium  HMT Rostock, (Klasse Prof. W. Wild) Abschluß: Master ( Bühnengesang)           

Ab 10/ 2016 – Engagement- Solist , Theater Vorpommern

Arbeitserfahrungen in Armenien  

2005 – 2012  Solist an der Staatsoper Jerewan  /  2004 -  2012  Solist am Opernstudio des Konservatoriums „ Komitas“

 

 Wettbewerbe

2008  - Nationaler Musik-Wettbewerb (Gesang), Jerewan  – 1. Preis

2008  - Gesangswettbewerb „ Gohar Gasparyan“ , Jerewan -  Spezialpreis für die Interpretation klassischer armenischer Musik

2010  - Gesangswettbewerb der Armeen (GUS-Staaten), Moskau – 1. Preis

2011  - Nationaler Wettbewerb „ Junge Sänger“, Jerewan – 1.Preis

2011  - Nationaler „Lisizian“ –Wettbewerb -  3. Preis

5/2012  - Gesangswettbewerb der Armeen (GUS-Staaten), Moskau – 2. Preis                  

12/2012 - Gesangswettbewerb „Maritim“ ( Timmendorf) – 2. Preis u. Sonderpreis

2013  Preisträger „Kammeroper Rheinsberg“- Barinkay,“ Zigeunerbaron“/ J. Strauß 2014 – Preisträger „Kammeroper Rheinsberg“, Husar/Köchin, “Mavra“/ Strawinsky

 

 

Gor Arsenyan

Ausbildung                                                                         

1986 Abschluss des Staatlichen Konservatoriums von Jerewan mit Bestnote im Fach: Oper und Konzert

1986-1992 Solist am Jerewaner Opernhaus

1992-1996 Solist am Bolschoi-Theater in Moskau

1997-2008 Solist am Theater Trier

 Seit 2008 Freischaffend tätig

Außerdem:   Lieder und Arien verschiedener Komponisten und Stilepochen in Originalsprache (Armenisch, Russisch,  Italienisch, Spanisch. uvm.)

 

Ohha Chipak ( Klavir )  und Oleksiy Kushnir ( Klavir )

Ihre Klavier-Solo-Ausbildung haben sie an der Musikakademie in Lwiw (Lemberg) und Klavier-Duo an der HMT Rostock abgeschlossen - beide mit Abschluss „Konzertexamen“.

Die wichtigsten gewonnene Wettbewerbe als Klavierduo: Klavierwettbewerb „Rom-98“, Klavierduowettbewerb in Bialystok (Polen) (2002), „Palma d’Oro“ in Finale Ligure (2002), „Klavierduo im 20.Jahrhundert - Premio Valentino Bucchi“(2003) ,Klavierduowettbewerb „Dranoff Two Piano Competition“ in Miami (2003), San Marino Klavierwettbewerb (2006)

Es kamen viele Konzertreisen zustande - in der Ukraine, Polen, Italien, Deutschland, Frankreich, Belgien, Dänemark, USA, Russland, China sowie Übertragungen beim NDR, BR-Klassik, HR, beim Radio und Fernsehen in der Ukraine, Polen, San Marino und China.

Drei CD-Produktionen (GENUIN, ZMS) erhielten viel Anerkennung in der deutschen Fachpresse, die CD mit der Musik von J.Brahms wurde auf den Musikpreis „ECHO-Klassik“ 2012 nominiert.

Zur Zeit sind sie Dozenten an der HMT Rostock.

Veranstalter: Theater Vorpommern

Routenplaner

Startadresse