Schöne Mannheims :"Entfaltung"

12. April 2020 | 18:00 Uhr | Theater Vorpommern | Putbus
Ein Konglomerat aus Sexappeal, Kabarett und gesanglichem Können ...
Schöne Mannheims :"Entfaltung"

Lang erwartet und heiß ersehnt: Das dritte musikalisch-szenische Abenteuer des Künstlerinnen-Quartetts mit dem kultigen Namen!

"Entfaltung" – dieser Titel ist Programm!

Die bislang persönlichste Show der Schönen Mannheims besticht durch gnadenlose Ehrlichkeit und die Einsicht: Ein Leben ohne Macken und Phobien ist möglich, aber sinnlos. Und weit weniger lustig.

Und wenn schon scheitern, dann doch bitte mit Freude! Denn wie sagte schon Kurt Tucholsky? "Erfahrung ist gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen". Dementsprechend loten die Sängerinnen im fabelhaftharmonischen Dreiklang die Untiefen menschlichen Daseins aus. Den Schwerpunkt legen die Schönen auch diesmal auf den musikalischen

Aspekt, wobei die Qualität darin liegt, im Nullkommanichts von ernst auf urkomisch umzuschalten und eine Bühnenshow hinzulegen, die rasant zwischen bewegenden Liedern und zum Schreien komischer Comedy oszilliert. Entertainment im besten Sinne.

Und so sprengen die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer und Susanne Back, Operndiva Smaida Platais und die vortreffliche Pianistin Stefanie Titus sämtliche Ketten der Konventionen, wenn sie offen Einblicke in ihre Phobien gewähren, Opernarien, Pop, und zunehmend mehr Lieder aus eigener Feder zelebrieren.

Denn eines hat sich noch immer bewahrheitet: Wer am Morgen zerknittert aufwacht, hat am Tag die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

Im Glücksboten, ihrem jüngsten Tanzprojekt, geht es wie in allen orientalischen Märchen um menschliche Sehnsüchte, Wünsche, Bedürfnisse und zutiefst menschliche Regungen wie Liebe, Glück, Hoffnung, Verlust, Schmerz und Begehren.

Die Tänzerinnen setzen die Erzählungen in bewegte Bilder um und jede einzelne interpretiert den Gehalt der Märchen auf ihre ganz persönliche Weise.

Musik, Tanz und Kostüme verschmelzen zu einer Einheit und betonen das Märchenhafte. Die Fülle der  schöpferischen Frauenkraft zeigt sich dabei in den verschiedensten Facetten.

Mit seinen weichen, fließenden Bewegungen und energiesprühenden, temperamentvollen Dynamiken ist der orientalische Tanz als die urweiblichste  Tanzform wie keine andere geeignet, diese Inhalte zu transportieren.

Wie alle Märchen berühren auch diese orientalischen Erzählungen die tieferen Schichten der Seele.

 

Foto: Schöne Mannheims

Veranstalter: Theater Vorpommern

Routenplaner

Startadresse