4. PHILHARMONISCHES KONZERT / LIEBLINGSSTÜCKE

12. Dezember 2021 | 18:00 Uhr | Volkstheater Rostock | Rostock
Dvořák / Tschaikowsky
4. PHILHARMONISCHES KONZERT / LIEBLINGSSTÜCKE

Konzerteinführung jeweils 45min vorher im kleinen Foyer


Leitung: Marcus Bosch
Violoncello: Jan Vogler
Norddeutsche Philharmonie Rostock


Antonín Dvořák:Der Wassermann“ Symphonische Dichtung op. 107 / Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104
Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36


„Ein Stück Holz, das oben kreischt und unten brummt“, so beschrieb einst der tschechische Komponist Antonín Dvořák abfällig das Cello. Und doch wurde sein Cellokonzert zu einem seiner populärsten Werke. Den Solopart wird Jan Vogler, ein international gefragter Cellist und Intendant des Moritzburg Festivals sowie der Dresdner Musikfestspiele, übernehmen. Daneben erklingt ein weiteres Werk des Komponisten: die symphonische Dichtung „Der Wassermann“, welche auf eine grausame Geschichte aus der tschechischen Sagenwelt zurückgeht.
Peter Tschaikowskys 4. Symphonie spiegelt zweifellos die Gefühlszustände des Komponisten während einer seiner schwersten inneren Krisen, nach seiner nur wenige Wochen andauernden Ehe, wider. Dennoch lagen ihm konkrete programmatische Schilderungen fern, auch wenn er sich dazu hinreißen ließ, seiner wohlhabenden Gönnerin Nadeshda von Meck eine Inhaltsangabe seiner ihr gewidmeten Symphonie zu liefern. Es sind vor allem die musikalischen Qualitäten dieses Werkes, mit denen er seine Anerkennung als Symphoniker begründete.

Veranstalter: Volkstheater Rostock

Routenplaner

Startadresse