Erich Kästner - Fort von hier

22. Dezember 2019 | 18:00 Uhr | Kleine Komödie Warnemünde | Rostock
Mit Texten und Liedern von Erich Kästner

Die Kinderbücher, Romane und Gedichte des Publizisten und Schriftstellers Erich Kästner, dessen Werke 1933 von den Nazis verbrannt wurden, gehören zum Kanon der deutschen Literatur und sind weltberühmt. Weniger bekannt ist, wie gerne er reiste und wie sehr Kästner – der ein Sommersemester lang in Rostock studiert und dort seine große Liebe, die Chemie-Studentin Ilse Julius, getroffen hatte – die Ostsee und ihren grenzenlosen Spiegel aus Flaschengrün schätzte. Immer wieder kam er – als Jugendlicher mit der Mutter und später in Begleitung verschiedener Damen – nach Warnemünde, Rostock und Bad Doberan, wo er ebenso die Launen der Natur wie die der Sommergäste beobachtete und beschrieb. Dabei schwärmte er mal vom Mondschein, mal stellte er hinsichtlich des aufkeimenden Massentourismus hellsichtig fest: Man war den Städten entflohen und hockte jetzt, angesichts der Unendlichkeit, noch viel enger nebeneinander als in Hamburg, Dresden und Berlin.

Um den gesunden Menschenverstand, um Fernweh, Sehnsucht, Liebe und Glück sowie um das Leben zwischen Abfahrt und Ankunft geht es in der Kleinen Komödie, wenn Anekdoten, Texte und Lieder an Erich Kästner erinnern – und an die Strände, die er einst besuchte.

Veranstalter: Volkstheater Rostock

Routenplaner

Startadresse